Schlosshelfer

Alles über Sicherheitstechnik

Allgemein

Sicherheitstechnik

Umfassende Sicherheitstechnik für das eigene Haus

Für den Schutz von privaten und gewerblichen Immobilien ist die Installation von Sicherheitstechnik von großer Bedeutung. Mit mechanischen und elektronischen Maßnahmen kann so erreicht werden, dass Fremde sich keinen Zugang mehr zu Ihrem Haus oder den Büroräumen in einer Gewerbeimmobilie verschaffen können. Besonders wichtig ist der Schutz der Türen und Fenster als Zugänge bei Privathäusern zum Beispiel dann, wenn Sie in den Ferien verreisen und die Immobilie ohne Sicherheitstechnik ein leichtes Angriffsziel für Einbrecher wäre. Grundsätzlich kann dabei gesagt werden, dass ein einfaches Schloss an der Tür nicht ausreichend ist, um erfahrene Einbrecher abzuhalten, weshalb über zusätzliche Schutzmaßnahmen wie Alarmanlagen oder eine Videoüberwachung nachzudenken ist.

Sicherheitstechnik zur Türsicherung

Türen stellen in der Regel die größte Schwachstelle dar, wenn es darum geht, Unbefugten den Zugang zum Haus zu verwehren. Mögliche Techniken zur Absicherung bestehen hier neben der Installation von Sicherheitsschlössern in der Anbringung von Sicherheitsbeschlägen, Panzerriegeln oder auch Sicherheitsschließblechen. Sicherheitsbeschläge sind besonders effektiv, da sie verhindern, dass die Einbrecher den Zylinder der Tür einfach herausziehen können. Ihre Installation ist unkompliziert und mit relativ geringen Kosten verbunden. Die Panzerriegel wiederum, die auch als Querriegelschloss bezeichnet werden, weisen eine deutlich aufwendigere Konstruktion auf und verhindern zuverlässig das Aufbrechen der Tür von außen, da sie den Einbrecher viel Zeit kosten. Die Sicherheitsschlösser wiederum gehören zur Standardausstattung in der Sicherheitstechnik für Häuser und sind nur schwer aufzubrechen. Gleiches gilt für die Sicherheitsschließbleche, die ein Aufhebeln der Tür deutlich erschweren und einfach zu montieren sind.

Sicherheitstechnik zur Fenster- und Terrassensicherung

Die Absicherung der Türen ist nicht ausreichend, um ein Haus effektiv vor Einbrüchen zu schützen: Bedacht werden müssen auch die Fenster und gegebenenfalls die Terrasse. Sehr beliebt bei Einbrechern sind die Türen und Fenster im Erdgeschoss, da diese besonders einfach zu erreichen sind. Gerade die Fenster werden häufig vernachlässigt, wenn es um die Anbringung von Sicherheitstechnik geht. Dabei sind gerade die Fenster in der Regel mit einem einfachen Schraubenzieher zu öffnen. Eine sinnvolle Maßnahme besteht hier zum Beispiel in der Anbringung von abschließbaren Fenstergriffen, von Pilzkopfzapfen und Aufschraubsicherungen. Die Kosten sind als relativ gering anzusehen ebenso wie der Arbeitsaufwand, die Wirkung ist jedoch immens: Das Aufhebeln der Fenster wird durch diese Maßnahmen deutlich erschwert; die Einbrecher brechen den Versuch, einzudringen, in der Regel ab.

Videoüberwachung zur Grundstücks- und Gebäudesicherung

Wenn Sie sich nicht alleine auf mechanische Sicherheitstechniken verlassen und Ihr Sicherheitskonzept vervollständigen möchten, ist die Videoüberwachung des Grundstücks eine sinnvolle Ergänzung. Besonders effektiv ist die Installation von Überwachungskameras zum Beispiel in Gewerbeimmobilien, wenn eine größere Anzahl von Büroräumen geschützt werden soll. Auch wenn der Einbruchsversuch gelingen sollte, muss der Einbrecher hier davon ausgehen, später leicht identifiziert werden zu können. Die Videoüberwachung verlangsamt damit nicht die Einbruchsversuche, sondern hat stattdessen eine abschreckende Wirkung.

Zusätzlicher Schutz durch die Installation einer Alarmanlage

Alarmanlagen besitzen ebenso wie die Videoüberwachung mit Kameras vor allem eine abschreckende Wirkung und erfüllen gleich zwei Funktionen: Die Einbrecher werden in die Flucht geschlagen und Sie werden als Hausbesitzer sofort auf den laufenden Einbruchsversuch aufmerksam gemacht. Ebenfalls möglich ist aber auch eine Ausführung als stiller Alarm, bei der Sicherheitsdienste oder die Polizei automatisch benachrichtigt werden.

Sonstige Maßnahmen im Bereich der Sicherheitstechnik für das Haus

Zur Abrundung Ihres Sicherheitskonzepts sollten Sie auch über Maßnahmen wie etwa die Absicherung von Gitterrosten und Kellerschächten nachdenken. Auch hier ergeben sich für Einbrecher Zugangsmöglichkeiten zum Haus, weshalb eine Vernachlässigung dieser Bereiche im Rahmen des Sicherheitskonzepts problematisch sein kann. Besonders gefährlich ist es hier, dass ein Einbruch an dieser Stelle dem Hausbesitzer häufig erst spät auffällt, sodass die Einbrecher ungestört vorgehen können. Ein effektiver Schutz dieser Bereiche ist zum Beispiel durch die Anbringung eines einfachen Flacheisens oder einer Licht- und Kellerschachtsicherung mit Zugstangen möglich.

Schreibe eine Antwort

Impressum / Datenschutz